Jahreshauptversammlung der Freunde und Förderer des Alten- und Pflegeheimes Vincentinum e.V.

Am 30. November fand nach längerer Corona-Pause die Jahreshauptversammlung der Freunde und Förderer des Alten- und Pflegeheimes Vincentinum statt.

Der erste Vorsitzende Dieter Rippel würdigte die Verdienste des Gründers des Fördervereins Helmut Fink und gab in der Sitzung den Vorschlag bekannt, Helmut Fink zum Ehrenvorsitzenden des Vereins zu wählen. Der Vorschlag wurde bei einer Enthaltung - der Stimme von Helmut Fink - ohne Gegenstimme beschlossen.

In der Sitzung zog Dieter Rippel eine Bilanz über die beiden Corona-Jahre. Karl Wagner, Leiter des Vincentinums dankte dem Verein dafür, mit seinem kulturellen Engagement gerade in den Monaten des Lock-Downs für die Bewohnerinnen und Bewohner des Heims Türen und Fenster geöffnet zu haben. Besonders bedankte sich Karl Wagner für die Anschaffung der Luftfilter, die eine wesentliche Grundlage dafür waren, dass sich im Vincentinum in den vielen Monaten so wenig Menschen angesteckt haben.

Georg Fleischer berichtete über neue Angebote, wie Qigong. Gerade für alte Menschen bietet Qigong eine Verbesserung des Körpergefühls und der Koordination. 

 

Vinzentinische Familie

Unterstützung & Partner

Aktuelle Information