Weitere Beiträge aus dem Zentralverein

Hauptratssitzung der Gemeinschaft der Vinzenz-Konferenzen

2018 Gruppenfoto Hauptrat kZVom 08.-10. Juni 2018 fand in München die diesjährige Hauptratssitzung der Gemeinschaft der Vinzenz-Konferenzen in Deutschland (VKD) statt. 40 Delegierte aus ganz Deutschland waren angereist um an der dreitägigen Bundesverbandstagung teilzunehmen. Diese wurde im historischen Theatersaal des zum St. Vinzentius-Zentralvereins gehörigen Kinderhauses St. Rupert veranstaltet.

Die Versammlung begann am Freitag, den 08. Juni, mit einem festlichen Auftakt, an dem neben den Delegierten auch Ehrengäste anderer Sozialverbände sowie Mitglieder der Münchner Vinzenz-Konferenzen teilnahmen. Nach der Begrüßung durch Winfried Hupe, Präsident des Bundesverbandes, richtete Eva-Maria Welskop-Deffaa, Vorstand für Sozial- und Fachpolitik im Deutschen Caritasverband, ein Grußwort an die Gäste. In ihrer Rede würdigte sie das ehrenamtliche Engagement der Vinzenz-Konferenzen als unabdingbar für die Linderung gesellschaftlicher Missstände.

2018 07 04 Vortrag Pucher kompDer offizielle Teil des Abends schloss mit dem Vortrag „Wie arm ist arm?“ von Pfarrer Wolfgang Pucher aus Graz. Anschließend waren die Gäste zum gemütlichen Beisammensein bei einem gemeinsamen Abendessen geladen. Für einen stimmungsvollen Ausklang sorgte die musikalische Unterhaltung durch den Münchner Frauenchor Harmunichs sowie den Zitherspieler Josef Böck.

Der Samstag begann mit einem Morgenimpuls des Geistlichen Beirats der VKD Pfarrer Frank Müller, an den sich die Regulariensitzung anschloss. Der Mittagsimbiss (selbstverständlich traditionell bayrisch: ein halbes Hendl!) wurde im Senioren- und Pflegeheim Vincentinum im Lehel eingenommen. Anschließend hatten die Delegierten im Rahmen einer Führung von Heimleiter Karl Wagner Gelegenheit zu einer Besichtigung des schönen Anwesens.

Für den Nachmittag hatte Emmanuel Hildebrandt, Vorsitzender der Konferenz St. Bonifaz (München), eigens für die Veranstaltung eine unterhaltsame Stadtrundfahrt konzipiert und konnte mit vielen interessanten Details zur Geschichte Münchens und Deutschlands im Allgemeinen aufwarten. Ziel der Rundfahrt war das Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Vinzenz von Paul, in dessen Klosterkirche ein gemeinsamer Gottesdienst stattfand. Der Tag endete mit einem Abendessen im schönen Garten des Kinderhauses St. Rupert, wo Peggy Tschung und Anja Fischer, Leitungen der vinzentinischen Kinderhäuser, ein koreanisches Barbecue vorbereitet hatten.

Der Sonntag schloss mit der Wahl des Präsidiums. Hierbei wurden Winfried Hupe und Ralph Wirth, beide vom St. Vinzentius-Zentralverein München, im Amt des Präsidenten sowie Vizepräsidenten bestätigt. Ebenfalls zum Vizepräsident gewählt wurde erstmals Matthias Krieg (VK St. Julian, Paderborn). Als neuer Generalsekretär wurde Burkhard Hölzer und als neuer Schatzmeister Peter Hücklekemkes (beide SKM Düsseldorf) vereidigt. Dr. Thomas Witt, Domkapitular in Paderborn, wurde zum Geistlichen Beirat der VKD ernannt. Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein gemeinsames Mittagessen, bevor die Gäste gestärkt die Heimreise antraten. Wir gratulieren allen Präsidiumsmitgliedern herzlich zu ihrer Wahl und bedanken uns bei den scheidenden Mitgliedern Reiner Klaes, Andreas Bröcher und Frank Müller für ihr jahrelanges Engagement.

2018 07 04 Harmunichs komp

AddThis Social Bookmark Button

Newsletter

Freude mitteilen: Hier finden Sie unsere Newsletter mit aktuellen Informationen des Zentralvereins, seiner Konferenzen und Einrichtungen.

Termine

Wir in den Medien