Endlich Frühling: Unser Hochbeet trägt Früchte

2017 06 08 Arbeit am BeetDer lange Winter scheint endlich vorbei! Und mit den ersten Sonnenstrahlen begannen wir mit unserer Gartenarbeit am Hochbeet. So wird seit einigen Wochen eifrig gepflanzt, geharkt und Unkraut gejätet.

Die Gartenarbeit ist vor allem für unsere an Demenz erkrankten Bewohner eine wichtige und bereichernde Tätigkeit. Sie bedeutet für viele der Erkrankten Erinnerungsarbeit, da die Arbeit im Garten häufig Teil ihres früheren Alltagslebens war. So werden über diese vertraute Tätigkeit und damit verbundene Gegenstände Erinnerungen wachgerufen.

Zudem aktiviert die Gartenarbeit nicht nur geistig und körperlich, sondern regt auch unsere verschiedenen Sinne an, wie beispielsweise den Tastsinn, den Geruchssinn…und nun sogar den Geschmackssinn! Denn unsere Mühen tragen im wahrsten Sinne des Wortes erste Früchte: Ob Tomaten, Paprika oder Erdbeeren – nach (zu) langem Winterschlaf konnten wir auf unserem Hochbeet in der vergangenen Wochen die ersten Erträge ernten.

Arbeit am Beet

AddThis Social Bookmark Button

Newsletter

Freude mitteilen: Hier finden Sie unsere Newsletter mit aktuellen Informationen des Zentralvereins, seiner Konferenzen und Einrichtungen.

Termine

  • 16. Juni 2018; ab 11 Uhr
    Infostand am Bennofest/ Stadtgründungsfest
  • 30. Juni 2018;
    Wallfahrt des Zentralvereins nach Benediktbeuern

Social media

twitter fb