2017 Sommerfest Heu

Sommerfest des Zentralvereins

Am vergangenen Freitag, den 07. Juli 2017, fand im Kinderhaus St. Rupert  das Sommerfest des Zentralvereins statt. Bei sommerlichen Temperaturen feierten wir zunächst im schönen Garten des Hauses und ließen das Fest anschließend bei Musik und Tanz im Theatersaal ausklingen. 2017 Sommerfest Deko

Der Abend begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst unter der Leitung von Georg Fleischer von der Heiminternen Tagesbetreuung des Vincentinums, und Joso Mijic, Religionslehrer im Katholischen Landschulheim Grunertshofen. Im Anschluss folgte die offizielle Eröffnung und Begrüßung der Anwesenden durch die Vorstände des Zentralvereins Ralph Wirth und Christian Bieberle. Sie nutzten die Gelegenheit, den Mitarbeitern für Ihre Arbeit zu danken und sprachen Ehrungen für langjährige Zugehörigkeit zum Unternehmen aus.

Ob Nudelsalat, Steak, Lachs oder Grillgemüse – das anschließende Grillbuffet ließ keine Wünsche offen. Zu einem besonderen und sehr gemütlichen  Ambiente trugen neben der stimmungsvollen Dekoration insbesondere auch die zahlreichen Heuballen bei, die das Organisationsteam im Garten als Sitzgelegenheiten arrangiert hatte.2017 Sommerfest Kinderhaus

Gesessen wurde dennoch nicht lange, denn bald eröffnete die Band Magic Sound die Tanzfläche. So schwangen wir bis 22 Uhr Open Air das Tanzbein, bevor wir dann aus Lärmschutzgründen in den Theatersaal des Kinderhauses umzogen. 2017 Sommerfest Frau BräuDas tat der guten Stimmung jedoch nicht den geringsten Abbruch, und dort wurde bei Musik von DJ Stef munter weiter getanzt. Vielen Dank an das unermüdlich fleißige und kreative Organisationsteam – das Sommerfest war eine wunderschöne Feier, die uns sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

 

Schutzengel-Basteln mit den Hortkindern von St. Benedikt und St. Rupert

Wie jeden Sommer verlassen auch in diesem Jahr einige Kinder unsere Kinderhäuser, denn ihnen steht ab September der „Ernst des Lebens“ oder der Übertritt in eine weiterführende Schule bevor. Wir wünschen ihnen für ihren neuen, aufregenden Lebensabschnitt alles Gute und Gottes Segen – und verabschieden uns mit kleinen, selbst gemachten Schutzengeln.

IMG 3497So trafen sich einige Erzieher und Kinder der vinzentinischen Kinderhäuser St. Rupert und Herz Jesu am Mittwoch, den 28. Juni, im Theatersaal des Kinderhauses St. Rupert. Gemeinsam bastelten sie kleine Schutzengel aus Perlen, die sich unsere künftigen Schulkinder beispielsweise an ihren neuen Schulranzen oder Federmäppchen heften können. Die Engel sollen anschließend im Rahmen des Abschiedsgottesdienstes verteilt werden. 2017 07 06 Engel bastelnDas Basteltreffen mit den Kindern von St. Benedikt fand zwei Wochen später am 12. Juli statt.

Die Idee hierfür stammt von Werner Dietl  von der Vinzenz-Konferenz St. Rupert, der bereits seit vielen Jahren mit Perlen bastelt und selbst Schmuck entwirft. Er erklärte den Kindern die Nutzung der verschiedenen Perlenzangen und stand den eifrigen Bastelkünstlern mit Rat und Tat zur Seite.Dietl freut sich über die Begeisterung der Kinder: "Ich habe damals während meiner Rehabilitation von einem Schlaganfall mit dem Basteln von Schmuck begonnen um meine feinmotorischen Fähigkeiten wieder zu verbessern. Daran habe ich dann richtig Freude gefunden und finde es schön, dass ich diese Freude nun auch an die Kinder weitergeben kann, indem ich ihnen das Basteln mit Perlen beibringe."

Da die Kinder so viel Spaß beim Basteln hatten, sind bereits weitere Termine für das kommende Kindergartenjahr in Planung. Und da die Kinder so schnell lernen, müssen wir für die kommenden Treffen wohl ein Konzept mit dem Thema „Schmuckstücke basteln für Fortgeschrittene“ entwickeln.

 

Bennofest und Stadtgründungsfest 2017 – wir waren dabei

Vom 17.-18. Juni 2017 war der St. Vinzentius-Zentralverein München, KdöR (VZV) mit seinen Einrichtungen und Konferenzen mit einem Informationsstand auf dem diesjährigen Bennofest vertreten. Dieses fand erstmals im Rahmen des Münchner Stadtgründungsfestes statt. Gemeinnützige Organisationen hatten im Rahmen des Festes die Möglichkeit, über ihr gesellschaftliches Engagement zu informieren.2017 06 19 Bennofest

Vorstellung des Zentralvereins mit seinen Einrichtungen und Konferenzen

Der VZV stellte mit Flyern und Informationsmaterial seine elf Konferenzen sowie anhängige Tätigkeiten vor. Auch Mitarbeiter des Vincentinums und der drei vinzentinischen Kinderhäuser informierten zahlreiche interessierte Standbesucher über ihre Angebote. Ein besonderes Highlight war das am Stand verkaufte Softeis, neben Vanillegeschmack auch in vinzentinischer Farbe (Heidelbeere) erhältlich. Peggy Tschung, die gesamtpädagogische Leitung unserer Kinderhäuser, begeisterte zahlreiche Kinder mit ihrem Kinderschmink-Angebot. 2017 06 09 Fotos Schminke

Interessante Informationsstände und abwechslungsreiches kulturelles Angebot

Neben dem VZV waren zahlreiche Pfarreien, Gemeinden, kirchliche Verbände und Träger sozialer Arbeit vertreten. Die Aktionsbühne am Frauenplatz bot den Besuchern außerdem ein abwechslungsreiches und kulturell vielfältiges Unterhaltungprogramm: So traten neben dem internationalen Münchner Zirkus Trau dich auch griechische, ungarische und slowenische Künstlergruppen auf. Das musikalische Begleitprogramm wurde von verschiedenen Münchner Bands und Gesangsgruppen gestaltet.

 

Ist Ihr Haus kindersicher? - Theateraufführung in St. Rupert

Auf Initiative der Vinzenz-Konferenz St. Rupert fand im Kinderhaus St. Rupert im Westend ein Theater-Workshop mit Kindern und Jugendlichen von 8 bis 13 Jahren statt. Inszeniert wurde das Stück „Ist Ihr Haus kindersicher?“ von Frau Pia Corvino, der Theaterpädagogin der Institution. Die Premiere wurde am 21. Mai 2017 im Theatersaal der Einrichtung aufgeführt.

In sechs Proben von jeweils drei Stunden studierten die 14 Kinder und Jugendlichen dabei das von Corvino selbst entwickelte Stück ein. In einer zeitaufwendigen Samstagsprobe wurde zudem eine Filmsequenz aufgezeichnet, die im Rahmen der Vorführung gezeigt wurde. Corvino zeigte sich bereits während der Proben von der Eigenkreativität der Kinder begeistert: „Im Theaterspiel können kreatives Denken und Handeln so gut entwickelt und gefördert werden. Dabei lernen die Kinder ihre eigenen Fähigkeiten besser kennen und gewinnen so mehr Selbstvertrauen“. Ein Termin für eine weitere Aufführung für die Kinder der vinzentinischen Kinderhäuser ist in Planung.

Corvino gründete 2004 das Kindertheaterprojekt Teatro Corvino; der angestammte Spielort war über 10 Jahre hinweg die Seebühne im Westpark. Seit 2015 arbeitet die Theaterpädagogin mit unseren Kindergarten- und Hortkindern im Kinderhaus St. Rupert. Auf Initiative der Vinzenz-Konferenz St. Rupert bot Corvino dort erstmals einen Schauspiel-Workshop für ältere Kinder zwischen 8 und 13 Jahren an. 

VZV Kinder beim Einbruch

 

Brillen-Sammelaktion ein voller Erfolg

Im Rahmen einer bundesweiten Aktionswoche rief der St. Vinzentius-Zentralverein in München gemeinsam mit seinen Einrichtungen und Konferenzen zu einer Brillen-Sammelaktion auf. So wurden in der Woche vom 12. – 18. Dezember rund 1300 ausgediente Brillen gesammelt.

2016 12 13 Bastelaktion Kinderhaus Rupert webseite

 

Brillenspenden kamen sogar per Post

Die Kinder in den drei vinzentinischen Kinderhäusern St. Benedikt, St. Rupert und Herz Jesu hatten eigens für diesen Zweck bunte Sammelboxen gebastelt. Diese wurden anschließend in den Kinderhäusern, im Vincentinum und den Pfarreien der Vinzenz-Konferenzen aufgestellt. Neben regulären Sehhilfen zur Korrektur von Kurz- und Weitsichtigkeit wurden auch zahlreiche Lese-, Gleitsicht- und Sonnenbrillen gespendet. Einige Unterstützer schickten ihre ausgedienten Brillen sogar per Post.

Kaffee, Kuchen und viele Brillen beim Informationsstand im Vincentinum

Auch der Informationsstand des St. Vinzentius-Zentralvereins München im Senioren- und Pflegeheim Vincentinum am 13. Dezember war ein voller Erfolg: Allein an diesem Tag wurden circa 80 Brillen gespendet. Auch Karl Wagner, Einrichtungsleitung im Vincentinum, zeigt sich von der Resonanz begeistert: „Fast täglich kommen neue Brillenspenden. Es ist wunderbar, dass so viele Menschen diese Aktion unterstützen wollen.“ Bei Kaffee und Kuchen informierten Mitarbeiter des Vereins die Standbesucher außerdem über weitere Aktionen der Initiative. Für die Petition, die eine Korrektur der Sozialgesetzgebung fordert, konnten ebenfalls zahlreiche Unterschriften gesammelt werden.2016 12 13 Brillenstand Vincentinum

Überprüfung der Sehstärken durch Optiker und Brillen weltweit

Die gespendeten Sehhilfen werden nun mithilfe von Münchner Optikern und Brillen weltweit, einer Initiative des Deutschen Katholischen Blindenwerks, auf ihre Stärke überprüft. Anschließend stellt der Verein diese bedürftigen Menschen, beispielsweise Senioren und Flüchtlingen, zur Verfügung. Alle Brillen, die vor Ort keine Verwendung finden, werden an Brillen weltweit zur Versorgung Bedürftiger in aller Welt gespendet.

Eine Initiative der Vinzenz-Konferenzen Paderborn

Die Initiative „Den Durchblick behalten“ wurde bereits 2012 von den Vinzenz-Konferenzen und youngcaritas im Erzbistum Paderborn begründet. In der diesjährigen Aktionswoche wollen die Vinzenz-Konferenzen in ganz Deutschland gemeinsam auf die Problematik der Brillenfinanzierung aufmerksam machen. Sie plädieren außerdem für Korrekturen in der Sozialgesetzgebung, denn derzeit erhalten gesetzlich Versicherte ab Volljährigkeit lediglich in extremen Härtefällen finanzielle Zuschüsse zum Brillenkauf. Daher können sich vor allem Menschen mit geringem Einkommen oft keine Brille leisten.

AddThis Social Bookmark Button

Newsletter

Freude mitteilen: Hier finden Sie unsere Newsletter mit aktuellen Informationen des Zentralvereins, seiner Konferenzen und Einrichtungen.

Termine

Social media

twitter fb